Handball-WM im TV

DHB-Fans aufgepasst: Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft sehen Sie live im Free-TV. Die Übertragungsrechte liegen auch dieses Jahr wieder bei der ARD und dem ZDF. Dazu werden die deutschen Spiele auch im Livestream der jeweiligen Online-Mediathek übertragen. Eurosport zeigt zusätzlich 15 Partien ohne deutscher Beteiligung im TV und im Livestream.

Ergebnisse:

https://www.eurosport.de/handball/wm/2023/handball-wm-2023-in-schweden-und-polen-ubertragung-spielplan-ergebnisse-und-tabellen_sto9311698/story.shtml

SpielRundeDatumErgebnisHalbzeit
Deutschland – KatarVorrundeFreitag, 13. Januar31:27 (18:13)
Deutschland – SerbienVorrundeSonntag, 15. Januar34:33(19:17)
Algerien – DeutschlandVorrundeDienstag, 17. Januar21:37(9:16)
SpielRundeDatumErgebnisHalbzeit
Deutschland – ArgentinenHauptrunde Donnerstag, 19.01.39:19(24:11)
Niederlande – DeutschlandHauptrunde Samstag, 21.01.26:33(12:15)
Deutschland – NorwegenHauptrundeMontag, 23.01.26:28 (16:18)
SpielRundeDatumErgebnisHalbzeit
Deutschland – FrankreichViertelfinaleMittwoch, 25.0128:35(16:16)
SpielRundeDatumErgebnisHalbzeit
Deutschland – ÄgyptenPlazierungsspiele 5-8Freitag, 27.0135:34 n.V. (30:30)17:14
SpielRundeDatumUhrzeitTV-Sender
Deutschland – NorwegenSpiel um um Platz 5 Sonntag, 29.0115.30ZDF

Alle anderen WM-Spiele können Sie mit dem kostenpflichtigen Streamingdienst Sportdeutschland.tv live verfolgen. Für 15 Euro lässt sich ein Turnierpass für alle 112 Spiele der Handball-WM kaufen.

Handball-WM 2023: Eurosport überträgt bis zu 15 Spiele der Männer-Weltmeisterschaft live im Free-TV , das vom 11. bis 29. Januar in Polen und Schweden ausgetragen wird, umfasst Spiele ohne deutsche Beteiligung – darunter auch die beiden Halbfinals sowie das Finale, sollte das DHB-Team diese Partien nicht erreichen.

Das Finale der WM findet am 29. Januar in Stockholm statt, Anwurf ist um 20.30 Uhr. Wenn Deutschland zum ersten Mal seit dem WM-Gewinn 2007 wieder ins Finale einzieht, überträgt dies die ARD oder das ZDF im Free-TV. Bei einem Finale ohne deutscher Beteiligung läuft das Match bei Eurosport.

Die geplanten Live-Spiele der K.o.-Runde bei Eurosport 1 im Free-TV auf einen Blick:

Sonntag, 29. Januar 2023 | 20:30 Uhr | Dänemark – Frankreich | Finale

Freitag, 27. Januar 2023 Frankreich:Schweden Halbfinale 31:26 (16:12)

Freitag, 27. Januar Spanien: Dänemark Halbfinale 23:26 (10:15)

Viertelfinale:

  • 25. Januar Norwegen – Spanien
  • 2.Verlängerung 34:35(32:32)
  • 1.Verlängerung 29:29(27:27)
  • nach 60 Minuten 25:25(13:12)
  • 25. Januar Dänemark – Ungarn 40:23(21:12)
  • 25. Januar Frankreich – Deutschland 35:28(16:16)
  • 25. Januar Schweden – Ägypten 26:22(14:9)

Mittwoch, 25. Januar 2023 Norwegen gegen Spanien Viertelfinale Eurosport 1

Die geplanten Live-Spiele der Hauptrunde bei Eurosport 1 im Free-TV auf einen Blick:

  • Mittwoch, 18. Januar 2023 | 20:15 Uhr | Schweden – Ungarn 37:28 (18:14)
  • Donnerstag, 19. Januar | 20:15 | Dänemark – Kroatien 32:32 (15:16)
  • Freitag, 20. Januar 2023 | 20:15 Uhr | Island – Schweden 30:35 (16:17)
  • Samstag, 21. Januar 2023 | 17:45 Uhr | Katar gegen Norwegen 17:30 (9:14)
  • Montag, 23. Januar 2023 | 17:45 Uhr | Serbien gegen Niederlande 32:30 (15:17)

Die geplanten Live-Spiele der Gruppenphase bei Eurosport 1 im Free-TV auf einen Blick:

  • Mittwoch, 11. Januar 2023 | 20:45 Uhr | Frankreich gegen Polen (Eröffnungsspiel) 26:24 (14:13)
  • Donnerstag, 12. Januar 2023 | 20:15 Uhr | Island gegen Portugal 30:26 (15:15)
  • Samstag, 14. Januar 2023 | 20:15 Uhr | Polen gegen Slowenien 23:32 (11:17)
  • Montag, 16. Januar 2023 | 17:45 Uhr | Slowenien gegen Frankreich 31:35 (14:16)
  • Montag, 16. Januar 2023 | 20:15 Uhr | Portugal gegen Ungarn 27:20 (16:9)
  • Dienstag, 17. Januar 2023 | 20:15 Uhr | Niederlande – Norwegen 26:27 (17:13)

Über 50 Mitglieder kamen zur Versammlung

Die Corona-Pandemie hat der Verein erstaunlich gut überstanden. Mitgliederschwund hatte Schwarz-Weiß Havixbeck nicht zu verzeichnen. Noch Luft nach oben gibt es dagegen bei der Anwerbung von ehrenamtlichen Mitarbeitern.
Der Vorsitzende Ha Jo Walden konnte am Freitag mehr als 50 Vereinsmitglieder bei der jährlichen Mitgliederversammlung des Sportvereins Schwarz-Weiß Havixbeck begrüßen. Nach den einleitenden Formalien gab er in seinem Bericht Rechenschaft über die Arbeit des Vereinsvorstands und die Entwicklung des Vereins im Jahr 2021.

Einladung zur Mitgliederversammlung
Freitag, 21. Oktober 2022
Beginn 19:00 Uhr im Restaurant „Apollon“, Havixbeck

SW Havixbeck feiert den ersten Sieg

Die Rückkehr von Christopher Wiesner war mitentscheidend für den Erfolg von SWH. Foto: Johannes Oetz
WN Bericht: Klaus Schulte.
Aufatmen bei den Handballern von Schwarz-Weiß Havixbeck: In einem intensiven Spiel setzten sich die Schützlinge von SWH-Trainer Florian Schulte beim TV Emsdetten 3 knapp mit 28:27 (13:11) durch und verbuchten damit die ersten Punkte in der Münsterlandliga. „Wir haben den Grundstein für diesen Erfolg in der ersten Halbzeit gelegt“, berichtete der Havixbecker Übungsleiter, „weil wir in der Deckung unheimlich gekämpft haben.“ So führten die Habichte zur Pause mit zwei Toren Vorsprung. Schon da zeigte es sich, dass die Rückkehr von Spielgestalter Christopher Wiesner, der zusätzlich sieben Mal traf, eine enorme Verstärkung bedeutete. Noch besser lief es zu Beginn von Durchgang zwei, als die Havixbecker einen zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Vorsprung herauswarfen. Doch zehn Minuten vor Schluss waren die nie aufsteckenden Gastgeber wieder dran – und es entwickelte sich eine ungeheuer spannende Schlussphase. Dabei behielten die Gäste einen klaren Kopf, zeigten enormen Kampfgeist und behaupteten die knappe Führung dann auch bis zur Schlusssirene.  SWH-Tore: Wiesner (7/2), Leusmann (5), Eschhaus (5), Mense (5), Albers (5), Wiedemann (1).

Spieltag 24./25.September 2022

Samstag, 24. September 22 

WJD : SuS Neuenkirchen   10:17 (5:9)     Tabelle     
BSV Roxel 1  : Männer 2    26:16 (11:6)   Tabelle    

 Sonntag, 25. September 22       

SUS Legden  : WJC 2  13:6   (8:4)             Tabelle
WJB : TuS Recke   25:19  (15:11)              Tabelle
WJA : SC Hörstel  26:31 (10:15)               Tabelle
SC Fa Saerbeck  : Frauen  20:22 (11:6)   Tabelle
HSG Asch./Dren : Männer 1                     Tabelle     verlegt

Havixbeck weiter punktlos

Maik Mense, Foto: Klaus Schulte
WN Berucht von Klaus Schulte.
Die personell arg gebeutelten Handballer von Schwarz-Weiß Havixbeck müssen weiter auf ihre ersten Punkte in der Münsterlandliga warten. Auch im dritten Spiel der Saison gab es nichts zu holen. Diesmal unterlagen die Schützlinge von SWH-Coach Florian Schulte daheim gegen den Landesliga-Mitabsteiger DJK Eintracht Hiltrup mit 18:26 (8:11).
Die Hiltruper legten los wie die Feuerwehr und führten schnell mit fünf Toren. Das lag auch daran, dass Maik Mense in der Deckung gegen Hiltrups Christoph Dieckmann überfordert war. Florian Schulte stellte daher um. Fortan lief es besser für die Hausherren, die zur Pause beim 8:11-Rückstand wieder neuen Mut schöpften.
Doch die Aufholjagd fand gleich zu Beginn der zweiten Hälfte ihr jähes Ende, als die Gastgeber zu überhastet agierten und die Hiltruper gnadenlos konterten. Über die erste und zweite Welle stellten die Gäste die schwarz-weiße Deckung immer wieder vor unlösbare Probleme.
Zwischenzeitlich konnten die Havixbecker aber auch durchaus gefallen: Angetrieben von Lovis Stumpe, setzte besonders Rückraumspieler Maik Mense immer wieder Nadelstiche. An der verdienten Niederlage änderte dies aber nichts.
„Wir müssen uns von Spiel zu Spiel steigern“, hatte SWH-Trainer Florian Schulte durchaus positive Ansätze gesehen. „Mit Christopher Wiesner und Jonas Lügering sähe die Welt schon ganz anders aus“, hofft er auf baldige Rückkehr seiner Leistungsträger. Zumindest Christopher Wiesner könnte in dieser Woche das Training wieder aufnehmen. Am kommenden Sonntag kommt es für die Habichte bei der ebenfalls noch sieglosen HSG Ascheberg/Drensteinfurt zum Kellerduell.
Tore: Maik Mense (6/1), Mario Lepke (3/2), Maik Wiedemann (3), Frederick Leusmann (3), Lovis Stumpe (2) und Jan Schürmann (1).

Spieltag 17./18. September 2022

Frederick Leusmann SW Havixbeck Männer 1
Samstag, 17. September 2022

SuS Neuenkirchen     :   wJC 1          30:26 (13:9)      Tabelle
SV Vorwärts  Gronau :   wJD               9:7      (6:5)      Tabelle


Sonntag, 18. September 2022

wJC 2         :  SC Armina Ochtrup          16:16   (7:9)      Tabelle
Frauen 1 SVB Darup                          verlegt      Do, 20.10.22       Tabelle
Männer 1  :  DJK Eintracht  Hiltrup 1  18:26  (8:11)     Tabelle

Spieltag 2

Dienstag, 13. September 2022
wJA    -   JSG Sass-Greff      26:22   Spielbericht


Samstag,10. September 2022
TV Vreden 2 -           M2    31:15 (19:4)   Spielbericht
SG Sendenhorst -    M1    31:21 (11:10) Spielbericht
Vorbericht WN
Nachbericht WN

Sonntag, 11. September 2022
wJC1 -    SVC Albachten       Neuer Termin Dienstag, 27. September 2022
FCV Wettringen 2 -    wJC 2     17:7  (9:6)  Spielbericht
SV Vorw. Gronau  -  wJB         16:22 (8:12)  Spielbericht
wJD 1  -  SuS Stadtlohn             2:15 (1:8)   Spielbericht
HSG PB Münster   -   F1          28:11 (11:5)  Spielbericht

Saisonstart mit Luft nach Oben :-)

Saisonstart: Sonntag, 04. September 2022

wJC2          -   SGH Steinfurt     15:28   Spielbericht
Frauen 1   -   SC Nordwalde     18:28  Spielbericht
Männer 1  -  SC Nordwalde      24:32  Spielbericht


Vorbereitungs-Spiele der Männer 1:

Sonntag, 31. Juli               HSG Tecklenburger Land - Havixbeck  26:20

Freitag, 05. August           Trainingslager
Samstag, 06. August        Havixbeck - Coesfeld      25:22 
Sonntag, 07. August         Havixbeck - Gronau       25:27

Samstag, 13. August          Recklinghausen - Havixbeck  ist ausgefallen

Samstag, 20. August          Havixbeck - Kinderhaus  22:34

Samstag, 27. August           Coesfeld - Havixbeck      44:17


Männer 2 – Blick in die Glaskugel

WN Bericht Von Klaus Schulte - Freitag, 19.08.2022, 10:05 Uhr
Wohin der Weg der Mannschaft von SW Havixbeck 2 führt, ist zurzeit höchst unklar. Der Grund: Große Personalsorgen bei den Schwarz-Weißen. Noch nicht einmal der Verbleib in der Münsterlandklasse, in die man vor wenigen Wochen erst aufstieg, ist sicher.